Es ist schwer sich für einen bestimmten Wohnstil zu entscheiden. Man richtet sich nicht ständig neu ein und wenn man sich einmal entschieden hat, dann ist dies oft eine Entscheidung für viele Jahre. Doof, wenn man sich dann ein orangefarbenes Sofa gekauft hat und jetzt doch lieber ein grünes möchte. Oder statt einer Küche aus Holz doch lieber die weiße Designerküche hätte. Einfacher geht es mit den Dekoartikeln, diese lassen sich doch einfacher austauschen und mit wenigen Handgriffen entsteht oft ein ganz neuer Wohnstil. Aus diesem Grund ist man auf der sicheren Seite, wenn man die teuren Möbel in eher neutralen Farben wie grau, braun oder weiß einkauft und mit farbigen Kissen und hochwertigen Wohnaccessoires die Wohnung aufpimpt.

So ist es doch einfacher, die blauen Sofakissen oder blauen Vasen gegen gelbe Dekoartikel austauschen. Auf wenn ich mir im Moment sicher bin, dann gefällt mir in eine paar Jahren garantiert eine andere Farbe.

Auch Pflanzen sollten in keiner Wohnung fehlen. Es muss nicht unbedingt ein Urwald sein, aber ein paar Grünpflanzen machen den Raum erst richtig wohnlich. Diese sollten aber nicht vollkommen verkümmert sein, weil man sie schon ein paarmal mit umgezogen hat oder noch von Mutti sind. Dann lieber raus damit und ein paar neue frische Pflanzen holen.

Doch welche Wohnstile gibt es denn eigentlich?

Scandi-Stil

Der Scandi-Stil ist gerade sehr im Trend

Boho-Stil

Sehr toll finde ich den Boho-Stil! Der Boho-Stil ist bunt und fröhlich. Es ist eigentlich alles erlaubt und farblich kann man sich richtig austoben. So gibt es wunderbare bunte Kissen, die zu diesem Wohnstil passen. Dekoartikel findet man entweder auf dem Flohmarkt, bringt sich vom Urlaub mit oder stöbert in den zahlreichen Online-Shops, die zum Beispiel orientalisch angehauchte Wohnaccessoires im Sortiment haben.