Wohnen mit Zimmerpflanzen

Grün, grün, grün … sind alle meine Pflanzen!

Grünpflanzen als Deko Nr. 1

Grünzeug rangiert bei mir in Sachen Deko auf Rang 1. Pflanzen sind mir noch wichtiger als Bilder an denWänden, denn sie machen einen Raum lebendig. Dieses Kriterium kann man natürlich auch mit Haustieren erfüllen. Besonders gut machen sich wuschelige Hündchen, liebliche Babykätzchen oder fluffige Angorakaninchen (oder gleich alle zusammen). Aber darum soll es in diesem Beitrag nicht gehen.

Wer jetzt behauptet, er habe keinen grünen Daumen, hat wahrscheinlich bisher nur die falschen Exemplare erwischt. Es gibt unter den Zimmerpflanzen wahre Überlebenskünstler. Ich selbst gieße all meine grünen Freunden meist nur einmal pro Woche und sie gedeihen prächtig (manche sogar schneller als mir lieb ist).


Kakteen und Sukkulenten liegen voll im Trend

Wenn man sich so die Blogger- und Schwedenmaklerseiten betrachtet, gibt es auch hier durchaus Trends. Einer davon sind Kakteen und Sukkulenten. Deswegen ist auch ganz frisch dieser stylishe Kaktus bei mir eingezogen:

 

Die Zimmerpalme als Klassiker

Ein weiterer Klassiker, der einfach IMMER geht, ist die Zimmerpalme. Ganzjähriges exotisches Flair fürs Wohnzimmer. Wächst zusehends wie von selbst (es ist also gar nicht mal notwendig, gleich nach einem riesigen Exemplar Ausschau zu halten).

Die Palme in meinem Wohnzimmer konnte ich damals bei Kauf tatsächlich problemlos in einem Kleinwagen nach Hause transportieren. Wenn ich jemals umziehen sollte, bräuchte ich inzwischen eher einen Kleintransporter.

IMG_1496

Eine nicht minder robuste Pflanze (die man auch immer bei IKEA findet) ist der Bogenhanf. Der verweilte einige Zeit in meinem Wohnzimmer auf der Fensterbank, bis er zu groß wurde. Im Sommer stand er dann auf meinem Balkon (er verträgt lediglich keine Temperaturen unter 12°).

Wohnreportage Wohnzimmer Ikea

Eine weitere Trendpflanze – die Monstera oder Fensterblatt

Die absolute Trendpflanze ist momentan die Monstera, auch „Fensterblatt“ genannt. Wächst wie verrückt und zeichnet sich durch die wunderschöne Form der Blätter aus, die sich auch in einer Vase hervorragend machen. Meine Monstera darf sich jetzt in einem formschönen Korb von IKEA weiter entfalten. Sie ist absolut unempfindlich und äußerst pflegeleicht.

Monstera oder Fensterblatt

Auch im Badezimmer möchte ich keinesfalls auf grüne Farbtupfer verzichten. Auf jedem Badewannenrand ist sicher noch ein Eckchen Platz für ein grünes Schätzchen. Vor nicht allzu langer Zeit stand übrigens die Monstera auch noch an meinem Badezimmerfenster (bis sie zu groß dafür wurde):

Zimmerpflanzen im Bad

Man stelle sich bitte alle Fotos ohne das Grün vor…. wie trostlos wäre das! Also husch-husch ins nächste Gartencenter oder zu IKEA, um den ersten Schritt für den heimischen Dschungel zu machen. Es lohnt sich. Und mit dem Fensterblatt oder dem Bogenhanf als Anfängerpflanze kann wirklich nichts passieren. Die gehen so schnell nicht ein, da könnt ihr sicher sein. Und in den grauen Wintermonaten ist ein bißchen Grün in der Stube wie Balsam für die Seele.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*