Amsterdam Teil I

Dieses Jahr habe ich mir eine Reise nach Amsterdam eingebildet. Zum Glück konnte ich auch noch andere von der Idee begeistern und so ging es im Juni mit dem Zug in diese schöne Stadt. Die Zugfahrt ist gar nicht mal so teuer von München und umsteigen muss man auch nicht oft. Die Zugfahrt war im ICE ganz angenehm und auch lustig, da sich in unserem Abteil ein älterer Herr befand, der stundenlang schlief und mit seinen lauten Schnarchgeräuschen für Heiterkeit im Abteil sorgte. Außerdem kann man die Zeit wunderbar zum Lesen nutzen. In Amsterdam wohnten wir in einem B & B, das sehr nahe am Bahnhof liegt und das man bequem in wenigen Minuten zu Fuß erreicht.
Das tolle an einem B & B ist, dass man wirklich mit vielen Menschen aus aller Welt  Kontakt bekommt und endlich mal seine (mehr oder weniger guten) Englischkenntnisse einsetzen kann. 😉
Diese Bilder sind im wunderschönen und etwas ruhigeren Stadtteil von Jordaan enstanden…
…hier kann man sich etwas vom Trubel in der Innenstadt und der Fußgängerzone erholen….
…denn es ist wirklich sehr viel los in Amsterdam!
Natürlich kam auch die Kultur nicht zu kurz und auch ein Ausflug zum Strand durfte nicht fehlen.
Fortsetzung folgt….